Drei wunderbare Tage im Göltzschtal

Rico @, Ludwigsburg, Montag, 06. August 2018, 23:27 (vor 292 Tagen)

Aus dem Göltzschtal zurück im Alltag – doch noch summt und glüht der Kopf (außer von der Hitze) von all der wunderbaren Musik, die dort erklang, ist das Herz erfüllt von all den Begegnungen und Gesprächen, gedenkt der Magen all der genossenen Köstlichkeiten in flüssiger und fester Form, spüren die Beine die Erinnerung ans Tanzen. Wie toll 'beategerd' immer die Deadhead-Treffen im Plauener Malzhaus or-ganisieren, wie tie-dye-bunt und herzerwärmend es dort zugeht mit all dem grateful spirit und den good vibrations, hab ich seit 2003 schon etliche Male als (aus dem Schwabenland angereister) Besucher erfahren dürfen : jetzt endlich hab ich auch mal eines der Treffen unter freiem Himmel erlebt. Etwas Glückhaft-Entspannteres als die Atmosphäre dieser großen Waldwiese, gesprenkelt von Zelten, Bänken und Stühlen, umgeben von hohen rauschenden Bäumen, überschaut von der Terrasse der gemütlich-gastfreundlich eingerichteten und ausgestatteten Herberge, kann man sich kaum vorstellen.

Und wieder, wie von Plauen gewöhnt, diese geniale Mischung von Musik! Tim "Doc Fritz" Liebert, der uns vor allem Blues, aber auch (mit einer Sängerin) das Volkslied "Münnich, willst du tanzen?" zu hören gab; das "Ensemble Orient Express", das uns Staunenden mit bengalischen und indischen Klängen und Rhythmen den musikali-schen Horizont weitete; "Mister Morning" aus Schweden, mit ihren improvisationsse-lig-weitgeschwungenen Gitarren-Exkursionen.

Herzstück des Summer Specials war für mich die Hamburger Band "Tumbleweed". Schon die Bühnenpräsenz dieser fünf Haudegen – mit ihrer stimmstarken Sängerin – war eine Pracht, die vom Leben gegerbt-gefurchten Gesichts-Landschaften zweier Gitarristen (à la Ron Wood und Keith Richards), das freundlich-ironische Waterkant-Idiom bei den Ansagen, die scherzend-ausgelassene togetherness zwischen ihnen; und dann die enorme Spielfreude und großartige musikalische Kraft – ihnen zuzusehen, zu lauschen, zu staunen, zu tanzen, war "pure bliss", waren Sternstunden. Einige (eindrucksvolle) eigene Songs, zwei von Phish, einer von Traffic (und ein übermütiges "And the Beat Goes On", featuring the bassist on vocals) – vor allem aber viele tolle Songs von Grateful Dead (plus – überraschend und berührend! – Jerry Garcias schöne Gospel-Ballade "The Maker", 'Der Schöpfer'); zum Teil sogar noch spontan (und vorzüglich passend-wirkungsvoll) auf der ... Geige begleitet : von Fitz (der von seinem Mischpult-Zelt herbeisprang).

Ein paar der Songs klingen noch ganz intensiv in mir nach; etwa "Althea", "Trucking", "Shakedown Street","Eyes of the World", "Bird Song". Bei solchen lang ausgespielten, selbstvergessen improvisierenden Ausflügen kommt mir der schöne Nachruf auf Jerry von Christoph Dieckmann (dem aus Sangershausen stammenden "Zeit"-Redakteur und Rock-Fan) in den Sinn: " Dead-Musik ist und braucht Zeit". Und was er hinzufügt, scheint mir auch für die sechs von "Tumbleweed" zu gelten: "Was die Grateful Dead einzig machte, war Weisheit: milde, morbide Selbstironie, eine skeptische Bescheidung, die sich unablässig hinters eigene Auge sah."

Und ein Drittes aus jenem Nachruf passt auf unsere Treffen in Plauen und im Göltzschtal: "Die Grateful Dead waren nie Sache nur einer Generation. Sie haben ihre Hörer schon zur Lebenslänglichkeit ermutigt, als Rock ’n’ Roll noch Jugendkult sein musste". So sind manche von uns seit ein paar Jahrzehnten "on the bus", andere seit ein paar Jahren; hier kommen welche mit ihren Kindern, dort tauschen sich Gereifte-re über ihre Enkel aus (und dass diese, wie schön!, ebenfalls Batik-Strampler von Anneliese tragen :-) ). Und das Herz ging einem auf, als am Freitag auf Wunsch der kleinen Luna (und mit deren Mitwirkung: siehe das Posting von Lilli) "Uncle John's Band" erklang.

Ganz großen Dank noch einmal an Gerd und Beate, an Ina und Andreas Bögel (und Inas Mutter) von der Göltzschtal-Herberge, an die (meist jungen) Leute von der Soundtechnik – es waren drei wunderbare Tage!


gesamter Thread:

 

powered by my little forum                                                    zum Messageboardarchiv (bis September 2013)