Moonalice

Gerd @, Dienstag, 14. Juli 2020, 09:47 (vor 23 Tagen)

Hi,

die Sommerabende finden in der Vorbereitungszeit für's anstehende Fest vorwiegend auf unserer Terrasse statt. Vor Jahren hatte mir unser aller Spa mal wieder 'ne selbstgebastelte CD in die Hand gedrückt gefüllt mit Konzertausschnitten von der im Betreff genannten Band. Irgendwann vergangene Woche haben wir dann mal danach geyoutubt, und ich staunte nicht schlecht, im Grunde genommen David Nelson's Band vorzufinden, halt ohne David Nelson, aber dafür teilweise mit den T-Sisters, ein weibliches Gesangstrio, welches nicht nur schön anzuschauen ist. Und die luden sich zu ihren Konzerten, vorwiegend aus dem vergangenen Jahr 2019, auch ziemlich illustre Gäste ein. Es passiert einem ja schließlich nicht alle Tage, dass man mal wieder seinen Inselsong von vor ziemlich 50 Jahren "Time has come today" präsentiert bekommt! Wen's interessiert, das lohnt sich, vor allem auch wegen der hervorragenden Bildqualität, die offensichtlich "Moonalice"-Standard sind. Zumindest war das bei den drei Show's, die ich mir angesehen habe, so.

Damit kann man sich wunderbar die Corona-Zeit vertreiben!

Grüße aus dem Vogtland, und bis bald!

Gerd

Moonalice

Georg G. @, Süd-NRW, Mittwoch, 15. Juli 2020, 21:50 (vor 22 Tagen) @ Gerd

- Hallo Zusammen ! : Danke für den schönen Hinweis zu der Moonalice-Band ! Hab mir den
Musikbeitrag der Gruppe in der Auswahl spontan mal als Facebook-Video ( wobei man dort
kein "Mitglied" sein muß ..),angesehen,b.z.w. angehört . Ich finde ,vor allem der Audio
- Klang ist gut gelungen. Das ausgesuchte ,längere Musikvideo der Moonalice trug die
Bezeichnung " Session # 106 " und war, glaube ich vom 30.Juni 2020 . Ohne das ganze
Konzert bisher durchgehört & gesehen zu haben, habe ich beim "vorspulen" einige sehr
schöne Musikstücke entdeckt. - so z.B. bei ~ Min. 18:50 h ,das Blind Faith / Traffic -
Stück ,"Can't find my way Home" .-Desweiteren den guten "Fender-Rhodes"-Piano-Sound ,
( obwohl hier von Yamaha ? ) beim Stück ~ Min 36:00,h. ( = erinnert mich an die
"Youngbloods" & "Jesse Colin Young-Group", Ende 60er/ Anfang 70er Jahre ) .Zum Ende kommt
noch eine Version vom C.S.N.&Young -Klassiker "Ohio", wo ein Bandmitglied kurz auch
den Pianisten mit: Jason Crosby vorstellt. ( Ich denke dieser ist aber nicht direkt
verwandt mit David Crosby ...Egal...! - )- Danke, die Musik war bereichernd ! -
Ich fragte mich lediglich warum die Musiker während des Auftritts soweit auseinander
stehen ! ? - Vielleicht wegen der Grippewelle ? ! - Zudem hab ich in den öffentlichen
Medien = beim ARTE-TV & im Deutschlandradio-Kultur , Beiträge zu & über die Gr.Dead
gesehen ,b.z.w. gehört. Letzteres war gestern Nacht im DLF-Kultur ,unter "Americana"
( immer mittwochs von 1:05,h bis 5 Uhr )- Playlist verfügbar . - Über die Arte-
Sendung schreib ich demnächst,da diese noch etwas länger in deren Mediathek ist,und
sonst meine Mail hier zu langatmig wird . - Alles Gute & viele Grüße : auch von meiner
Katze **

Moonalice,..u.s.w... :->

Georg G. @, Süd-NRW, Samstag, 25. Juli 2020, 17:40 (vor 12 Tagen) @ Georg G.

Hallo ! : An dieser Stelle,als sekundäre Mitteilung,die erwähnte ARTE-TV Sendung mit
Szenen zu den G.Dead ; Wavy Gravy & Erinnerungen von Jorma Kaukonen & Stanley "Mouse"
Miller . - Die Sendung war am Fr.10.Juli um 22:40 h. & ist bis 8.8.2020 noch abrufbar.
Der Titel ist :"Pop Utopia-2/2 :"Die Flucht in den Traum". Die G.Dead & Wavy Gravy ab
~ 7:50 Min. - und allgemein, zu dieser Kulturszene = bis ~ Min :19:30 ..
- Viele Grüße vom Georg **

powered by my little forum                                                    zum Messageboardarchiv (bis September 2013)