The Music never stopped

Fius, Mittwoch, 11. April 2018, 18:09 (vor 344 Tagen)

heute nacht um 0:20Uhr im BR "The Music Never Stopped" - ein schöner Film! Wer ihn noch nicht kennt ankucken oder aufnehmen! Ein Tipp von

Fius

The Music never stopped

cali, Donnerstag, 12. April 2018, 16:18 (vor 343 Tagen) @ Fius

Ich kann Fius nur beipflichten! Sehenswert!!!
... Folgendes habe ich im August 2012 mal zu dem Film bei Amazon geschrieben:

Es ist ein bewegender Film! Einer meiner Lieblingsfilme (3 x im Kino und mehrfach als DVD gesehen). Vielleicht bin ich voreingenommen, weil ich ein Deadhead bin.

Es geht eigentlich nicht nur um Musik und schon gar nicht nur um Gabriel Sawyers Lieblingsband - die Grateful Dead. Es geht um die Vater-Sohn-Beziehung! Um all die Wünsche, Brüche, Widersprüche und Katastrophen in der Familie. Typisch für die Zeit - aber auch zeitlos. Es geht um die Sprachlosigkeit und Engstirnigkeit von Vätern, die Hilflosigkeit der Mütter, die Rebellion der Kinder. Es wird auf phantastische Weise gezeigt, wie unterschiedlich ein und dieselbe Situation erlebt und missverstanden werden kann - das Erziehungsdesaster schlecht hin.

Und es geht um die neue Situation; den Pflegfall. Diesmal das Kind und nicht eines der Elternteile. Neustart, Wendepunkt. Alles Bisherige wird in Frage gestellt. Alte Werte werden wertlos.

Die Musik ist eine Brücke. Eine Brücke zwischen der Ärztin und dem Patienten. Eine Brücke zwischen Vater und Sohn. Eine Brücke zwischen damals und heute und eine Brücke zwischen Leinwand/TV und Zuschauer. Die Musik die wir kennen, die wir lieben, holt uns in den Film. Sie holt uns in die Geschichte, die anfangs eher schleppend, beklemmend erzählt wird und uns auf Distanz hält. Man erfährt etwas über die Kraft von Musik und natürlich die Magie von Grateful-Dead-Musik.

Ich hatte vor meinem ersten Kinobesuch eine Filmkritik gelesen. In der stand, dass der Film kein Happy End hat. Ich finde der hat ein Happy End. Ein fantastisches, passendes Ende. Der Film lässt einen dankbaren Dad, eine Frau deren Mutterliebe erfüllt wird und einen Sohn, der genau die beiden richtigen Fragen stellt, zurück.

P.S.: Und wer die letzte Frage im Film, für sich selbst beantworten kann, der weiß, dass man von dieser Musik nie mehr loskommt.

powered by my little forum                                                    zum Messageboardarchiv (bis September 2013)