Dead & Company: 2nd Set ins Wasser gefallen

Ralph, Montag, 04. Juni 2018, 21:44 (vor 287 Tagen)

Nicht nur bei uns gibt es momentan Unwetter. Gestern haben Dead & Company in Camden bei Philadelphia in der Open Air Arena vom BB&T Pavilion gespielt und dann kam ein schweres Gewitter und die Show wurde beendet.

Bitter für die Deadheads und Newbies, die da waren! Hat man sich gerade warm getanzt oder gegrooved, dann finito. So ganz den Humor verloren hatten dann einige doch nicht, siehe diesen Artikel:
http://www.philly.com/philly/entertainment/celebrities/dead-and-co-tour-bb-t-center-camden-philadelphia-20180604.html
Darin gepostet die interessante geplante Setliste vom 2. Set.

Noch bitterer wäre es, wenn einige von uns europäischen Heads dabei waren. Über den großen Teich und dann sowas. Ich hoffe nicht!

P.S.: Einige Konzertbesucher fordern nun bei Twitter und Facebook von BB&T Pavilion teilweise ihr Geld zurück. Da gibt es heute genauso Fans von Guns N' Roses, die das auch von von der gestrigen Show im Berliner Olympiastadion fordern. Da muss der Sound so grauenhaft abgemischt worden sein (zugegeben, das Olympiastadion hat eine sehr schwierige Akustik), dass viele nach kurzer Zeit schon gegangen sind, da u.a. die Stimme von Axl Rose kaum oder nur verzerrt zu hören war.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum                                                    zum Messageboardarchiv (bis September 2013)